top of page
  • Katharina Proch Pleiss - Malschule Obfelden

Homeschooling-Aquarell-Blumen

Anleitung: Ranunkel 2.Teil





"Keine lockt mich, Ranunkeln, von euch, und keine begehr ich;

Aber im Beete vermischt sieht euch das Auge mit Lust."


Johann Wolfgang von Goethe



Die Ranunkel, deren botanischer Name "Ranunculus" lautet, was so viel wie "Fröschlein" bedeutet, wächst in der freien Natur in leicht sumpfigen Gebieten. Ihre enganliegenden Blütenblätter sind schuppenförmig angebracht und umschließen einen kompakten Kern, der sich nur wenig öffnet. In der Blumensprache steht die Ranunkel für Schönheit und Einzigartigkeit. Sie soll dem Beschenkten sagen, dass man ihn anziehend findet.


Gelbe Ranunkeln bedeuten Lebenslust und Energie, Wärme und Mut.


Die Ranunkel verliert selbst im Verblühen ihre Schönheit nicht. Im Gegenteil. Sie verändert ihr Aussehen und ihre Farbe, die sie oft noch interessanter erscheinen lassen.



Um die Ranunkel ranken sich viele Geschichten: Zwei kurze, die ich im Internet fand, greife ich auf und erwähne sie hier:

Der Persische Prinz und die Nymphe

In einer Geschichte, die man sich in Persien erzählt, hatte sich ein Prinz unsterblich in eine Nymphe verliebt, die aber ihn und seine Liebeshymnen hasste und ihn in eine Ranunkel verwandelte.


Eine weitere, etwas kuriose Geschichte kommt aus Amerika. Hier heisst die Ranunkel "Buttercups" oder auch "Coyote Eyes" (Augen des Coyoten)


Der Coyote und der Adler

Ein Coyote liebte es, im Spiel seine Augen in die Luft zu werfen und wieder aufzufangen bis eines Tages ein Adler sie fing und mit ihnen davonflog. Der nun blinde Coyote pflückte sich zwei gelbe Ranunkeln und setzte sich diese ein.



Im letzten Beitrag vom 14. April 2023 brachte ich die 1. Anleitung für das Aquarellieren von Ranunkeln.

Heute erwartet euch eine weitere Anleitung und wie versprochen einige Aquarelle der Künstlerinnen aus dem Mittwochkurs.



Emma





Erika


Elisabeth



Jenny



Die Frauen hatten erfolglos versucht, beim Gärtner noch gelbe Ranunkeln zu erhalten. Und so blieb die Zahl der eingereichten Aquarelle klein. Doch was sie hier zeigen, ist in Farbe und Form gut getroffen.



Hier nun die Anleitung für eine lockere Aquarellskizze in Anlehnung an die vorhergehende Anleitung vom 14.April. Verwendet wurden erneut Chromgelb, Zitronengelb, Kobaltblau und eine Spur Vermillion:


  1. Lage der Blütenform festlegen. Dabei die Schattenbereiche zusammenfassen und die Mitte betonen.


2. Weitere Blütenblätter fleckenartig auftragen und das Grün andeuten mit einer Mischung aus Chromgelb und Kobaltblau.


Ausschnitt der Blüte


Ausschnitt vom Laub


Es ist immer von Vorteil, ein Sujet mehrmals und in unterschiedlicher Weise zu malen, besonders, wenn man auf Schwierigkeiten trifft. Auch ist eine abstrakte Übersetzung des Themas interessant. Man kann sie in Form einer Farbübung darstellen. Hier ein Beispiel:


Ich würde mich freuen, von meinen Lesern weitere Bilder zu erhalten. Wenn es in der Auflösung machbar ist, werde ich es in einem neuen Beitrag zeigen. Ein gutes Foto reicht aus. Ihr könnt es mir zum Beispiel per E-Mail schicken.

Ich grüße euch.

Katharina





24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page