top of page
  • Katharina Proch Pleiss - Malschule Obfelden

Aquarell-Tulpen

mit Anleitung



Frühling, Zeit der Tulpen und Narzissen, der klaren, reinen Farben und der Lust.

Die Tage bringen Licht und Wärme, steigern unsere Aktivität, bessern unsere Laune.

Astronomisch beginnt der Frühling mit einer Tag-und-Nacht-Gleiche (auf der Nordhalbkugel am 20./21. März; auf der Südhalbkugel 22./23. September) und endet astronomisch mit der Sommersonnenwende (20./21. Juni auf der Nordhalbkugel). Meteorologisch wird er meist auf Anfang März angesetzt.

Die ersten Frühlingsblumen, wie z.B. das Buschwindröschen oder auch das blaue Leberblümchen überziehen den Waldboden mit einem weiss-blauen Teppich. Doch sobald sie verblüht sind, treiben die Bäume aus, darunter ist die Kirschpflaume der Erste.




Die Tierwelt scheint jedes Jahr im Frühling in einen Ausnahmezustand der Gefühle zu geraten. Imponiergehabe, Balzrituale, Tänze: Nichts lassen die Männchen aus, um eine Partnerin zu finden und zum Liebesakt zu kommen.

Für den Rausch, in welche die hellen, wärmeren Tage uns Mensche versetzen, ist die Zirbeldrüse verantwortlich, die für die Produktion von Melatonin zuständig ist.


Eine der beliebtesten Frühlingsblumen ist die Tulpe mit mehr als 5000 verschiedenen Sorten. Zwischen März und Mai treibt sie ihre glockenförmigen Blüten aus der Zwiebel – mal geflammt, mal gefedert, in weiß, gelb, orange, rosa, rot oder sogar schwarz.


Tulpenstrauss von Claude Monet



Tulpen von Georg Flegel 1566 - 1638 siehe oben


Wie in jedem Jahr reizt es mich, Tulpen zu aquarellieren. Ich bewundere ihren aufrechten Wuchs, ihre Standfestigkeit und ihre Anspruchslosigkeit abgesehen von der reinen, klaren Farbgebung. Hier nun die Anleitung für ein weiteres Aquarell.




Anleitung für folgenden Tulpenstrauss (Ausschnitt)





Farben: warmes Gelb (Chrom)

Vermillion Rot

warmes Grün (Deep Green), wobei es jedem freisteht, die grüne Farbe aus

Gelb-und Blautönen zu mischen.

Kobalt Blau


  1. Anfeuchten der Papieroberfläche, leicht trocken tupfen.

  2. Mit lockeren Pinselstrichen Flecken auf das Papier setzen in Gelb

  3. Die Mitte mit Vermillion Rot betonen, Rot leicht in die gelbe Farbe fließen lassen.




4. Weitere Blütenblätter malen ohne zu sehr auf die Form zu achten-locker bleiben.



5. Die Blüte mit einem warmen Grün versehen und vollenden.




6. Ebenso, wie oben beschrieben, nun die geschlossene Blüte und den Stiel malen.




7. Mit der halb-offenen Tulpe ebenso verfahren. Die Schattenseite der Stiele mit einem Kobalt Blau betonen.





8. Blattwerk nach Belieben einfügen aus unterschiedlichen Grüntönen. Dabei die

Fantasie walten lassen.


Grösse 36 cm x 26 cm

Am Ende den Hintergrund einfügen. Dabei eine Mischung aus dem verwendeten

Grün und einer Spur Kobalt Blau herstellen. Die Fläche vorher leicht anfeuchten.

Siehe oben!


Die Variationsmöglichkeiten des Aquarellierens sind unbegrenzt. Viele meiner Tulpen-Aquarelle haben Liebhaber gefunden, schmücken manche Stuben. Darum biete ich heute erneut eine Auswahl zum Verkauf an. Diesmal sind es Fotos, die ich von Aquarellen machte und solche, denen ich echte Tulpen hinzufügte.


Folgende Fotos sind erhältlich:



Nr. 1 Foto von Originalaquarell (53 cm x 73 cm)

Grösse 20 cm x 30 cm Preis EURO 80.- SFR. 75.-

Grösse 30 cm x 40 cm Preis EURO 150.- SFR. 140.-




Nr. 2 Quadrat Grösse 30 cm x 30 cm Preis EURO 125.- SFR. 120.-




Nr. 3 Quadrat Grösse 29 cm x 29,5 cm Preis EURO 125.- SFR. 120.-





Nr. 4 Quadrat Grösse 29 cm x 29,5 cm Preis EURO 125.- SFR. 120.-



Nr.5 Grösse 29,5 cm x 39, 5 cm Preis EURO 125.- SFR. 120.-




Nr. 6 Grösse 29,5 cm x 39,5 cm Preis EURO 125.- SFR.- 120.-


Auf Anfrage ist auch das Original Aquarell aus der Anleitung zu erwerben. Grösse 36 cm x 26 cm

Preis Original Aquarell EURO 260.- SFR 250.-

In den Preisen sind keine Versandkosten enthalten.


Ich wünsche Allen einen wundervollen Frühling

Katharina




























19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page