top of page
  • Katharina Proch Pleiss - Malschule Obfelden

Aquarell-Durchsichtigkeit

Anleitung Teil 2


Bevor wir mit der Fertigstellung des Aquarells von Glas und Flasche beginnen, hier nochmals eine kurze Einführung in die Geschichte des aussergewöhnlichen Werkstoffs Glas.  



Glas wurde schon bei den Ägyptern geschätzt. Die Frauen schmückten sich mit Glasperlen, den Männern tat Glas in Form von Trinkgläsern gute Dienste. In der Antike fertigte man die ersten Flachscheiben an.


Römisches Parfumfläschchen aus Glas, 1.–3. Jh. n. Chr., 8,2 cm hoch




Glas wird aus Sand gewonnen. Hohe Temperaturen erwirken, dass der Werkstoff sich verflüssigt und sich gut verformen lässt. Glas wird vorwiegend geblasen. Weihnachtskugeln entstehen auf diese Weise. Glas weist eine hohe Temperaturwechselbeständigkeit auf, ist chemisch gut resistent und hat eine geringe elektrische Leitfähigkeit.


Manchmal geht leicht vergessen, dass Glas mehr ist als nur das Medium, durch das wir die Welt betrachten. Es ist ein vielseitiges und äußerst ausdrucksstarkes Material, das Künstlerinnen und Künstler seit Jahrhunderten verwenden, um ihre Visionen zum Leben zu erwecken. In der Kunstwelt hat Glas als Medium eine eigene faszinierende Geschichte zu erzählen.


Der tschechische Künstler Stanislav Libenský hat gemeinsam mit seiner Frau monumentale Glaswerke geschaffen, die Licht und Farbe raumweit erkunden. In der Nähe von Washington schuf er eine Fussgängerbrücke, (Thea Foss Waterway) die von der Pacific Avenue zum Glasmuseum (Seaform Pavilion) führt.

Die Pavillondecke wurde mit über zweitausend Glasgegenständen geschaffen. Die Kristalltürme in der Mitte der Brücke fangen Tageslicht ein und leuchten, als hätten sie ein eigenes Licht. Die blauen durchscheinenden Kristalle erinnern an Bilder von kühlem blauem Gletschereis und verändern ihr Aussehen zu verschiedenen Zeiten den ganzen Tag. Nachts werden sie von unten beleuchtet und zu einem eigenen Nachthimmel. In der Venezianischen Wand sind109 Chihuly-Skulpturen ausgestellt.









Eine weitere Glaskunst ist die Herstellung von Grabdenkmälern. Hier zwei Modelle des Künstlers Ernest Vitin. Ein Grabstein war im Alten Rom ein Denkmal für den Soldaten, der in der Ferne ums Leben gekommen war. Sie erzählten von seinem Leben.


Jeanne Calment 1875-1997


Jeanne Louise Calment erreichte mit einem Alter von 122 Jahren und 164 Tagen die bis dato längste menschliche Lebensspanne, die zweifelsfrei verifiziert werden konnte.


Internationale Bekanntheit erlangte sie im Jahr 1988 im Alter von 113 Jahren, als sie im Zuge des Zentenariums des Aufenthaltes von Vincent van Gogh in Arles davon berichtete, wie sie als 14-Jährige im Jahre 1889 dem niederländischen Maler begegnet sei. Dieser habe in einem Geschäft, das ihren zukünftigen Verwandten gehörte und wo sie Verkäuferin war, Malerbedarf gekauft. Jeanne Calment wusste jedoch nichts Positives über ihn zu berichten: Nach ihren Aussagen stand sie einem schmutzigen, schlecht gekleideten und unhöflichen Menschen gegenüber. Wikipedia





Früher liess man sich sein Wappen in Glastüren eingravieren, was in einigen Gegenden auch heute noch sehr gefragt ist.

Es gäbe noch viel mehr über diesen fantastischen Werkstoff zu berichten.


Zurück zur Malerei!

Ich möchte noch den Maler Peter Dreher, Jahrgang 1932, erwähnen. Seit 40 Jahren malt er ein und dasselbe Glas. Inzwischen ist seine Sammlung auf 5000 Bilder angewachsen, die er in seinem Atelier in St. Mägen im Schwarzwald herstellt.



Die Größe des realen Glases entspricht der Größe des abgebildeten Glases. Grauer Hintergrund, davor ein graues Glas. Über dem Glas ist eine Zahl eingeritzt. Die Bilder sind durchnummeriert.

 

Hinterglasmalerei von Gabriele Münter  


Vielen Menschen ist die Hinter-Glasmalerei ein Begriff, eine Technik der Klassischen Moderne (1905 - 1955). Hier werden seitenverkehrt die Farben auf die Rückseite einer Glasscheibe aufgetragen. Gabriele Münter war eine der Künstlerinnen, die sich mit dieser Technik beschäftigte.

  


Nun zum 2. Teil der Anleitung unseres Aquarells

Mit einer Mischung aus Ultramarin Blau und Umbra Natur male ich die skurrile Form im vorderen Glas.




Anschliessend verstärke ich mit einer dünnen Lasur Preussisch Blau den unteren Teil des vorderen Glases.



Nun folgt die Rückwand rechts mit zartem Preussisch Blau sowie das Ausarbeiten der Lichtpunkte im vorderen Glas.

Später füge ich noch die Schatten ein und verstärke die Konturen in der grünen Flasche.


Wichtig! Damit ein Objekt eine Standfestigkeit aufweist, ist es nötig, diese durch einen Schatten unter dem Objekt zu betonen, der sich zusammensetzt aus der Farbe des Objektes, des Untergrundes und der Farben der Umgebung.



Ich hoffe, meine Anleitung war verständlich für euch. Wichtig ist mir, dass ihr motiviert seid, es zu versuchen. Womöglich ist es einfacher, wenn ihr euch selbst ein Arrangement an Gläsern bereitstellt und einen Versuch startet.



So viel zum Thema Glas

Ich grüsse euch Katharina



























19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

תגובות


bottom of page