• Katharina Proch Pleiss - Malschule Obfelden

Homeschooling-Aquarell-Blumen















Kornblumen flecht ich dir zum Kranz.....


Kornblumen flecht' ich dir zum Kranz

Ins blonde Lockenhaar.

Wie leuchtet doch der blaue Glanz

Auf goldnem Grund so klar!


Der blaue Kranz ist meine Lust;

Er sagt mir stets aufs neu,

Wohl keine sei in tiefster Brust

Wie du, mein Kind, so treu.


Auch mahnt sein Himmelblau zugleich

Mich heimlich süßer Art,

Daß mir ein ganzes Himmelreich

In deiner Liebe ward.


von Emanuel von Geibel (1815 - 1884)



Hallo Freunde des Aquarells


Ein Spaziergang in der Natur ist jetzt nicht nur gut für unser körperliches und seelisches Gleichgewicht, es ist auch ein Erlebnis für alle Maler und Malerinnen. Denn jetzt blühen in den Kornfeldern Mohn und Margeriten, seltener Kornblumen, da die Bauern Pestizide verwenden. Als ich solche entdeckte konnte ich nicht widerstehen und musste einige pflücken. Wieder zurück im Atelier liessen die Blumen schon ein wenig ihre Köpfe hängen sodass ich mich entschloss, sofort eine kleine Aquarellstudie zu erstellen. Sie wird mich von nun an stets an diesen wohltuenden Ausflug in die frühlingshafte Landschaft erinnern.



Im letzten Blogeintrag sprach ich über die Blautöne und ihren Charakter.

Heute gebe ich euch eine kleine Anleitung für ein Aquarell.


Anleitung:


Bevor ich loslege, mache ich einen Test mit den Blautönen, die sich in meinem Malkasten befinden. Ich will herausfinden, welche Mischung ich für das Grün der Kornblumen verwenden will.

  1. Ultramarin

  2. Cölin

  3. Preussisch

  4. Kobalt

Alle diese Farben mische ich mit einem Zitronen Gelb.

Schliesslich entscheide ich mich für Ultramarin Blau.

Ich lege meine Blumen locker vor mich auf den Tisch, ohne sie gross zu arrangieren.

Es soll den Eindruck einer Skizze entstehen.



Mit einem spitzen Pinsel und einem zarten Grauton lege ich die Lage der Blumen fest.


Ich beginne mit den vorderen Blüten. Ohne auf einzelne Blütenblätter zu achten, setze ich lockere Farbflecken mit Ultramarin, das ich in der Mitte mit Indigo verstärke.

Bevor ich nun den Grünton für das Laub auftrage, befeuchte ich den Untergrund etwas.

Anschliessend trage ich eine wässrige Mischung der Farben Ultramarin und Zitronengelb auf, wobei ich die Margeritenblüten auslasse. Ein leicht abgedunkeltes Gelb betont die Mitte der Blüten. Den hinteren Kornblumen gebe ich etwas mehr Farbe, allerdings sollen sie undeutlicher scheinen als die vorderen.


Mit der gleichen Farbmischung vertiefe ich die Schattenbereiche und deute einige Stiele an

Mich störte der grosszüge Freiraum unten links im Bild und so setzte ich eine einzelne Blüte dort hinein.


Ganz zum Schluss gab ich den Stielen der Margeriten noch einen Hauch gebrannte Siena.


Eine Aquarell Skizze hat immer etwas Spontanes an sich. Sie sollte luftig wirken und nicht ausgefeilt.


Viel Freude beim Malen

Katharina



17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen