top of page
  • Katharina Proch Pleiss - Malschule Obfelden

Homeschooling-Portrait 3


Zeichnen: Das Gesicht, Augen und Nase-


Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Antoine de Saint-Exupery



Das Zeichnen ist eine Notwendigkeit, wollen wir uns mit dem Abbilden von Menschen beschäftigen. Für manche von uns wird daraus eine Lebensaufgabe, Berufe wie Werber oder Illustrator. Auch für den Hobbyzeichner kommt einmal die Zeit, da er mit einem Selbstportrait liebäugelt.


Das Gesicht

Wenn wir einem Menschen gegenüberstehen, fällt unser Blick zuerst auf sein Gesicht. Mit diesem Blick erkennen wir, ob uns diese Person bekannt ist oder fremd, ob sie uns gut gesinnt ist oder ob wir Angst vor ihr haben müssen. In einem Gesicht spiegelt sich die Seele. Es ist etwas ungemein Ausdrucksvolles. Es ist beweglich und wenn wir es zeichnen oder malen wollen, sollten wir es aufmerksam studieren. Eine Ähnlichkeit erreicht man vor allem durch das Erfassen der Kopfform, der richtigen Form der Nase. Wenn du allerdings krampfhaft eine Ähnlichkeit suchst, misslingt dein Porträt.

Zeichne zuerst einmal aus der Vorstellung und dann korrigiere.

Versuche dich zuerst in Einzelstudien.

Ich will euch hier Anregungen geben und beginne mit den Augen.



Augen

Es gibt viele Sprüche und Zitate über die Augen. Ein Portrait steht und fällt mit ihnen.

Gelingt es einem Künstler nicht, die Augen seines Modells annähernd wiederzugeben, ist sein Portrait nicht gelungen.


Der Abstand der beiden Augen muss im Verhältnis zu den Massen des Schädels stehen. Er beträgt in allen Gesichtern meist eine Augenbreite.

Das heisst, dass man die vertikale Aufteilung eines Gesichts in 5 Augenbreiten aufteilen kann.

Nur der vordere Teil eines Auges ist von außen sichtbar. Der restliche Augapfel liegt geschützt in der Augenhöhle. Er ist mit mehreren Muskeln verbunden, die das Auge bewegen und so die Blickrichtung ändern können.

Der Durchmesser der Iris ist beinah halb so gross wie der des Augapfels


Jeder sieht die Welt mit seinen Augen und wird sie auch so wiedergeben. Selbst wenn er ein Motiv so genau wie möglich darstellt, fliessen seine Gedanken und Gefühle mit ein und lassen die persönliche Sichtweise der Dinge erscheinen.

Mache Einzelstudien von allen Seiten. Beachte die Bewegungen des Augapfels und den Lichteinfall. Arbeite zu Beginn mit Hilfslinien.

Zeichne zu Beginn mit zarten Strichen und verstärke diese erst, wenn du die richtige Form gefunden hast.


Nase

Auch die Nase ist ein räumliches Gebilde. Zeichne sie aus der Vorstellung und korrigiere sie anschliessend. Zeichne sie von oben und von unten. Ein Papierstreifen hilft dir beim Abmessen!




In dieser einfachen Zeichnung siehst du die Einteilung eines Gesichts von vorne.

Die Nasenbreite entspricht in etwa der Augenbreite.

Achte darauf, dass der Nasenansatz mit dem Ohransatz auf einer Geraden liegt.



Das ist auch so bei einer Seitenansicht.



Zum Kopf gehören das Gesicht und der Hinterkopf. Beide sind wichtig!


Wenn ich mit dem Zeichnen beginne, bevorzuge ich die Konstruktive Art. So nennt man das technische Zeichen, welches Ingenieure und Architekten verwenden. D. h., ich vereinfache die Konturen der massstabsgetreuen Zeichnung, indem ich Verbindungen herstelle und meine Vorlage als einen Körper betrachte.


Es hilft mir, das Volumen eines Modells zu erfassen, wenn ich Formen erkennen kann. Man könnte auch sagen, ich setze eine Vorlage in Form von Symbolen um.

Unser räumliches Vorstellungsvermögen hilft uns dabei, durch verschiedene Ansichten, eine dreidimensionale Wirkung zu erzeugen. Unsere Zeichnung kann ja im Grunde nur zweidimensional sein.



Vergiss aber nie: ein gewolltes Modell ist meistens seelenlos. Versuche, wie schon

Antoine de Saint-Exupery sagte, mit dem Herzen zu sehen.


In diesem Sinn grüsse ich euch und wünsche euch gutes Gelingen.

Katharina


PS

Für alle Handlettering Begeisterte!

Meine Tochter Stefanie Batur bietet wieder ein Kreativwochenende an:


Vom 31.3. bis 2.4.2023

Eine entspannte, kreative Auszeit in Morschach

Näheres unter:

The Crafty Crab - S. Batur<craftycrab@pb08.wixemails.com>



14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page