top of page
  • Katharina Proch Pleiss - Malschule Obfelden

Homeschooling-Aquarell-Landschaft

Anleitung Aquarell

Kirche von Affoltern am Albis

Bevor wir mit dem Aquarellieren beginnen, gebe ich wie immer, eine kleine Einführung.

Vesper

Die Abendglocken klangen

Schon durch das stille Tal,

Da saßen wir zusammen

Da droben wohl hundertmal.

Und unten wars so stille Im Lande weit und breit, Nur über uns die Linde Rauscht' durch die Einsamkeit.

Was gehn die Glocken heute, Als ob ich weinen müßt? Die Glocken, die bedeuten, Daß meine Lieb gestorben ist!

Ich wollt, ich lag begraben Und über mir rauschte weit Die Linde jeden Abend Von der alten, schönen Zeit!

Portrait des Dichters Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff,

bedeutender Lyriker der Deutschen Romantik (1788-1857)


Wenn ich mich mit den Malern und Dichtern der Vergangenheit auseinandersetze, dreht sich meine Welt ein wenig langsamer. Sie verliert dieses rasante Tempo der letzten Jahre. Das Sinnliche, das Romantische, welches ich in der heutigen Zeit vermisse, tritt wieder an seine Stelle.

Die Kunstwelt bricht jeden Tag neue Rekorde. Künstler machen raketenhaft Karriere wie der ghanaische Maler Amoako Boafu, dessen Werke im Herbst mit einer Rakete ins All geschossen werden. Nicht immer gelingt es mir, einen Zugang zur zeitgenössischen Kunst zu finden. Dennoch zeigt es mir, dass der Wunsch auch heute noch gross ist, die Aufmerksamkeit der Kunstwelt zu erlangen und Aussergewöhnliches zu hinterlassen.


Selbstportrait von Amoako Boafu


Andere Künstler geraten unbemerkt in Vergessenheit, wie der Thüringische Bauhauskünstler

Max Nehrling.


Selbstportrait von Max Nehrling (1887- 195)


Manchmal macht es mich traurig zu sehen, dass die Menschheit diese Künstler so schnell vergisst. Doch gibt es der kommenden Generation die Möglichkeit, sich in Szene zu setzen.


Ihr und ich gehören wohl kaum zu den Künstlern, über die die Welt berichten wird, selbst wenn wir unser Handwerk beherrschen. Aber ich bin mir sicher, dass euch die Beschäftigung mit der Malerei zufrieden machen wird.


Anleitung:

Farben: Vermillion Rot, Gebrannte Siena, Siena Natur, Kobaltblau, Indigo



Hier ist eine genaue Zeichnung von Vorteil! Aber bitte mit einem weichen Bleistift! Dann die Oberfläche des Papiers anfeuchten, damit die Farbe besser aufgenommen wird.

Wir beginnen mit einer wässrigen Mischung aus Kobaltblau und Gebrannter Siena, die wir sorgfältig auf den Kirchturm und die schattige Wand des Hauses auftragen.


Für die Schattenfronten im Vordergrund nehmen wir die gleiche Mischung, aber ändern das Verhältnis. Hier muss mehr Gebrannte Siena hinein. Erinnern wir uns, das die Farben im Vordergrund immer etwas wärmer sein sollen, um Perspektive zu schaffen.

Die gegenteilige Mischung verwenden wir für die Betonung der Dachunterseite, (also mehr Blau).

Den Himmel feuchten wir erneut an und geben ihm etwas blaue Farbe. Dann das Papier bitte auf einen Untergrund aufziehen.



Nun folgt das rote Hausdach (Vermillion mit einer Spur Siena Gebrannt) und Indigo für die Fenster im Turm. Auch setzen wir die grüne Türe ein. (Blau mit einer Spur Lichter Ocker)



Grün ist auch der Busch hinter dem Haus. Die Fensterrahmen im vorderen Haus malen wir mit Gebrannter Siena.



Die Treppenstufen haben das gleiche Grau wie die vordere Hauswand.

Dem Baumwuchs am rechten Bildrand gebe ich beim Malen auf dem Papier Kobaltblau hinzu.



Vielleicht habt ihr bemerkt, dass ich den Bäumen am linken Bildrand mehr Lichter Ocker beifügte, um sie in den Vordergrund zu bringen.


Mit den oben angegebenen Farben gestalte ich locker den Vordergrund und führe die letzten Einzelheiten, wie Fensterläden und Gitterzäune ein.


Die angegebenen Farben sollen lediglich eine Möglichkeit aufzeigen. Schlussendlich ist es jedem selbst vorbehalten, seine Farben zu bestimmen.

Viel Glück

Katharina

31 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

1 comentário


praxis
praxis
19 de jul. de 2023

Ich freue mich darauf, das auszuprobieren. Danke für den wunderschönen Blog mit den interessanten Querverweisen zu Literatur und Kunst.

Curtir
bottom of page