• Katharina Proch Pleiss - Malschule Obfelden

Homeschooling - Aquarell

Aktualisiert: Juni 23

Landschaft am Wasser 1

Reuss bei Obfelden


Bildende Kunst ist Gestaltung, nicht blosse Niederschrift seelischer Erregungen. Jeder Mensch ist des Ausdrucks fähig, aber es geht darum, den Ausdruck in bleibende Form zu bringen.


Prof. Gerhard Gollwitzer



Ich bin in der glücklichen Lage, mich in der Nähe eines Flusses, der Reuss, zu befinden. Auch ist es nicht allzu weit bis zu einem idyllisch gelegenen See, dem Türlersee. Diese Orte vereinbaren landschaftlich mehrere Themen. Neben dem Wasser, fliessend oder, wie im See mit spiegelnder Fläche, befinden sich dort Bäume und Pflanzen aller Art. Die Uferpartien könnten unterschiedlicher nicht sein.

In der ersten Übung, die ich in der Lasurtechnik anfertige, will ich versuchen, die typischen Merkmale dieser Landschaft einzufangen.

Für die vergifteten Aquarellisten unter den Malerinnen und Maler versuche ich, neben den Anregungen fürs Zeichnen immer wieder eine Anleitung fürs Aquarellieren zu geben.

Heute zeige ich, wie man eine Landschaft vor Ort in einer einfachen Aquarellskizze wiedergeben kann. Dazu dient mir ein Foto, welches ich irgendwann einmal an der Reuss machte.


Anleitung:

Farben: Ultramarinblau, lichter Ocker, Umbra gebrannt, Zitronengelb und gebr. Siena


1. Ich beginne mit einer Verwaschung und überziehe mein Aquarellpapier mit einer wässrigen Mischung aus Ultramarinblau und einer Spur Lichter Ocker. Ich beginne am oberen Papierrand, gebe nach und nach mehr Wasser zur Farbe und ziehe diese Verwaschung durch bis zum unteren Rand. Dabei spare ich die Kiesbank am linken Uferrand aus und die helle Wasserstelle im Hintergrund. Nun sollte die Farbe ein wenig antrocknen.


2. Im zweiten Schritt, den ich mit derselben Mischung ausführe, allerdings weniger wässrig und mit weniger Lichter Ocker, male ich die Vegetation in der Ferne. Indem ich die Farben intensiviere und konzentriere, sowie die Farbe Zitronengelb hinzufüge, erhalte ich die Mischungen für die Grünzonen am linken Ufer. Für das rechte Ufer verwende ich vorwiegend Ultramarin mit ein wenig Umbra gebrannt.



3. Für die Kiesbank mische ich gebrannte Siena mit einer Spur Ultramarin und viel Wasser.

Indem ich mit der Farbe leicht über das Wasser hinaus male erhalte ich einen verstärkten

Uferrand.


4.Ich verstärke die Wasserfläche im Vordergrund mit mehr Ultramarinblau und ganz wenig Umbra gebrannt. Mit einer dunkleren, aber wässrigeren Tönung, die ich für die Vegetation verwendete, lege ich die Spiegelung der Bäume im Wasser an.




5. Jetzt füge ich am linken Ufer vereinzelte Bäume in unterschiedlichen Mischungen ein.



6. Da sich auf Grund der vielen Feuchtigkeit mein Bild zu wellen beginnt, befestige ich es mit Klebestreifen am Untergrund und verstärke den Himmel noch ein wenig.



7. Auch wenn auf dem Foto nicht erkennbar, so habe ich dem Verlauf des Wassers im Vordergrund noch ein wenig Struktur gegeben, um seine Fliesswirkung zu betonen.


Diese Aquarellskizze ist bewusst einfach gestaltet, um die Atmosphäre des ruhig dahinfliessenden Wassers zu erhalten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass häufig zu viel in eine Skizze gepackt wird.


Wichtig: Kalte Farben treten in den Hintergrund, wenn der Vordergrund mit wärmeren Tönen gestaltet ist.

Immer wieder werde ich von meinen Schülern gefragt, was kalte und warme Farben sind. Hier noch einmal Grundsätzliches: Die Wirkung einer Farbe ist immer subjektiv. Die meisten Menschen verbinden die Temperatur einer Farbe mit Grunderfahrungen:

Feuer ist heiss (rot – orange) – Wasser und Eis sind kalt (blau – weiss – grün)

Grundsätzlich kann man sagen, dass die eine Hälfte des Farbkreises kalt ist, die andere warm. Doch jede Farbe für sich weist Abstufungen in Richtung warm oder kalt auf.




Warme Farben sind Gelb-, Orange- und Rottöne, aber auch Braun, Ocker und Gold. Dabei empfinden die meisten Rot als die wärmste Farbe. Warme Farben haben auf einen Betrachter eine angenehm-wärmende bis dramatisch-heiße Wirkung.

Kalte Farben: Alle Farben, die einen hohen Blauanteil (50-60%) enthalten sind kalt.





Lb Gruss Katharina



37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen