• Katharina Proch Pleiss - Malschule Obfelden

Homeschooling - Abstraktion 6

die Lasurtechnik


"my exotic garden " Aquarell 59 x 38 cm 2009 kp


Die Blume betrachten, die sich öffnen will:

ein Ahnen vom Ursprung der Welt.

Haiku von Toyotama Tsuno



"Roter Mohn" 30 x 30cm kp


Die Vielfältigkeit der Formen in der Natur ist grenzenlos. Sie genau zu kopieren, bedarf einer Ausbildung zum wissenschaftlichen Zeichner oder Maler. Ich habe Hochachtung vor den Künstlern, die dafür die nötige Geduld aufbringen. Ich bevorzuge stattdessen eine freie Wiedergabe.

Meine Liebe gehört der Aquarellmalerei und mich faszinieren die einfachen Formen, die klaren Farben. Ich verbringe Stunden damit, eine Formensprache zu finden und sie in der Lasurtechnik anzuwenden. Es ist wie ein Spiel, bei dem ich mich häufig selbst überrasche.

Meist geht der Realisation eine Idee voraus oder ein Erlebnis und manchmal auch ein Traum.



"Kristall" Aquarell 27 x 27 cm 1993 kp


Bei diesem Bild faszinierten mich die Spiegelungen, die ich in einem Glaskegel entdeckte.


Bildkomposition

Eine abstrakte Formensprache kann vielfältig sein. Sie sollte Raum lassen für unterschiedliche Interpretationen, sofern man sich mit ihr auseinandersetzen will. Einzelne Bildelemente sollen überschaubar angeordnet sein. Es braucht Schwerpunkte, sogenannte Ballungsräume in denen sich Bestimmtes abspielt. Es braucht aber auch Ruhezonen, Leerflächen, die die Schwerpunkte hervorheben damit sich das Wichtige dem Betrachter erschliesst.


"Heimatgefühle" Aquarell 24 x 33 cm 1995 kp


"Abstraktion" 36 x 38 cm kp


Die Lasur Technik im Aquarell ist äusserst wirkungsvoll, erfordert allerdings Geschick und Verständnis für die Eigenschaften der Farbpigmente. Mit dem Übereinanderlegen von mehreren Farbschichten schafft man eine wunderbare Transparenz.

Da jede Schicht transparent ist kann Licht durch sie hindurch dringen, das vom weissen Untergrund reflektiert wird.


Meine Ausbildung an der Kunstschule in Zürich bei Walter Hürlimann, Ende des 20. Jahrhunderts, war fundamental, d.h., ich erlernte dieses Handwerk in all seinen Facetten. Herr Hürlimann war mit Leib und Seele Lehrer und ich bin ihm dankbar für seinen Einsatz. Er war ein hervorragender Aquarellist und Holzschneider. Auch seine Steinhauerkurse fanden regen Zulauf. Walter verstand es zudem, seine Lektionen mit Erzählungen zu bereichern.


"Früchte" von Walter Hürlimann


"Ein Haus" von Walter Hürlimann


Walter Hürlimann war Maler und Steinbildhauer. Er gab Unterricht in der damaligen Schule für Gestaltung in Zürich/Schweiz.

Er war auch mein Lehrer.














"Selbstbildnis" W. Hürlimann


Für einen Versuch in der Lasur Technik benötigst du eine ruhige Hand und viel Geduld. Es wird dir vielleicht nicht auf Anhieb gelingen, klare Formen zu schaffen. Das Ergebnis wird dich allerdings begeistern.


















Wie schon bei den Herbstblättern im Blogeintrag vom Oktober letzten Jahres rate ich auch hier zu einfachen Übungen, um die Mischfarben von übereinander gelegten Lasuren zu erkennen.

Der Formenvielfalt sind dabei keine Grenzen gesetzt.


Erstaunlich ist, dass, werden Farblasuren übereinandergelegt andere Mischfarben entstehen, als wenn beide Farben vorher miteinander gemischt wurden!


Beispiele:


Nr. 6, 9 und 10 sind Mischfarben. Dass heisst, hier sind die Farben auf der Palette gemischt.

Nr. 3, 5 und 8 sind Farben, die durch Übermalen entstanden.



Farbe Nr.1 Coelinblau gemischt mit Nr.7 Chrome Gelb ergibt Farbe Nr. 9

Farbe Nr. 7 Coelinblau übermalt auf Nr. 1 Chrom Gelb ergibt Farbe Nr. 8



Farbe Nr. 1 Coelinblau gemischt mit Farbe Nr. 2 Ultramarin Blau ergibt Farbe Nr. 6

Farbe Nr. 1 Coelinblau übermalt von Farbe Nr. 2 Ultramarin Blau ergibt Farbe Nr. 3



Farbe Nr. 2 Ultramarin Blau gemischt mit Farbe Nr. 4 Chrome Gelb ergibt Farbe Nr. 10

Farbe Nr. 2 Ultramarin Blau übermalt von Farbe Nr. 4 Chrome Gelb ergibt Farbe Nr. 5





Viel Freude beim Ausprobieren

Katharina

























































22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen