• Katharina Proch Pleiss - Malschule Obfelden

Homeschooling Abstraktion 2 Georgia O`Keeffe

Aktualisiert: 5. Aug.


«Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will.»

Henri Matisse






Ligt Iris Hibiskus Jimson weed


Die Malerin Georgia O`Keeffe ist Vielen bekannt durch ihre grossformatigen Blumenbilder, die uns eine extreme Nahsicht auf Blüten und Blätter zeigen. Sie war aber ebenso begeistert von der nordamerikanische Landschaft.


Die Abstraktion ist oft die eindeutigste Form für das Ungreifbare in mir, das ich in Farbe verdeutlichen kann. --Farbe ist eines der grossen Bestreben, mit Farbe ein Äquivalent für die Welt zu schaffen-- das Leben, wie ich es sehe. Georgia O`Keeffe












Auf ihren täglichen Spaziergängen und ausgedehnten Ausflügen fand sie ihre Motive. Es faszinierte sie die endlose Weite der Ebenen und des offenen Himmels und es entstanden viele Aquarelle und Ölgemälde.






















New York Street with Moon

Als damals die ersten Wolkenkratzer in New York entstanden griff sie dieses Thema auf.

Der Norden von Mexiko beeindruckte sie tief.


Georgia O`Keeffe galt schon zu ihren Lebzeiten als eine Ikone der amerikanischen Kunst des 20. Jahrhunderts. Im Zentrum ihres Schaffens stand die Auseinandersetzung mit der Natur und den Landschaften Amerikas.


In der Fondation Beyeler, Riehen/Basel ist derzeit eine Ausstellung mit ihren Werken zu sehen.



Ich muss gestehen, dass auch mich Blumen begeistern. Ihre Farb- und Formenvielfalt ist unermesslich gross. Im Verlauf der Jahre entstanden mehrere grosse Aquarelle.



Sonnenblume 1 und 2


Man taucht ein in eine zauberhafte Welt voller Wunder.


Pfingstrose


Hier begann mein Weg in die Abstraktion. Dabei halfen mir meine Vorkenntnisse in der Farbenlehre.

Jedes Bild erforderte eine andere Ausdrucksweise. Das Schwierigste war die Umsetzung der Vorlage in die Grösse von 50 x 50 cm.


Mohn



Es ist von Vorteil, zuerst einmal sich an kleinen Arbeiten zu versuchen. Diese kann man später als Vorlage für ein grösseres Werk benutzen.

Wie ich schon in den vorigen Beiträgen erwähnte, ist Geduld gefordert und viel Zeit. So ein Aquarell ist nicht an einem Tag zu erstellen.




Fertigt eine Reihe kleiner Aquarellskizzen an und versucht euch in unterschiedlichen Techniken. Seid mal spontan, dann übt das Lasieren.


Wie sagt man? Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.


Bei Bösner findet ihr Muster unterschiedlicher Aquarellpapiere, auf denen ihr üben könnt.


Katharina

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen